Koalamama

Ich habe vor kurzem eine Postkarte entdeckt: Koalamama (ist nicht ganz dieselbe Anordnung und Farbe, aber dasselbe Foto und Text – meine ist etwas schöner ;-))
Es drückt genau das aus, was ich auch Frau T. Als Bild gegeben habe für ein Gedankenkarrussel, dass sich geliebt und sicher fühlt.
Als Bild hatte ich ihr beschrieben, dass es zwei große Hände gibt, eine unter mir, die mich hält, und eine über mir, die mich schützt. (Eigentlich wollte ich es zeichnen oder modellieren, aber das ist an mangelnder künstlerischer Begabung gescheitert…) Ich sitze darin, ganz klein, anfangs ängstlich zusammengekauert. Aber mit der Zeit werde ich mutiger, schaue mal über den Rand, traue mich, mich entspannt in die Mitte zu legen. Frau T. Gab mir eine kleine Plastikfigur, die ich mal stellvertretend in meine Hände nehmen sollte und die ich immer mal wieder so anschauen soll, um in mich hineinzufühlen, wie es mir dabei geht. Ich bin gespannt, was da noch kommt. Bislang beneide ich die Figur vor allem, die da so entspannt in meiner Hand liegt…
Das Paradoxe ist, dass ich eigentlich weiß, dass ich solche Hände habe.
Dass Gott da ist, dass ich nie tiefer falle als in seine Hand.
Aber ich merke nichts davon und es fällt mir schwer, trotzdem darauf zu vertrauen.
Die Umarmung eines Menschen ist spürbar(er).
Thea ist eine Koalamama für mich, aber sie ist weit weg und hat eigene Kinder und hat viel zu tun. Wenn ich sie besuche, dann ist sie Koalamama, aber im Alltag fehlt mir so jemand sehr :-(. Genauso Birthe und Lana, ich sehe sie nur noch selten, aber sie waren auch Koalamamas.
Eingeschränkt ist vielleicht auch Anke für mich eine Koalamama, aber altersmäßig ist sie halt eher Koalaschwester, und das ist zwar was Schönes, aber halt was anderes.

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Innensicht - Erleben - Meinungen abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Koalamama

  1. Pingback: Gute Erinnerungen, schlechte Erinnerungen | Gedankenkarrussel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s