Frustriert, traurig… was auch immer

Immer wieder sind es Kleinigkeiten, die mich richtiggehend ins Loch schmeißen.
Dieses Mal war es mein Problem damit, bei unerwartetem Klingeln die Tür zu öffnen. Fein kombiniert mit einer sehr mittelprächtigen Nacht und der Tatsache, dass ich deshalb am Nachmittag im Bett lag (oder eher: versucht habe zu schlafen).

Heute am Spätnachmittag klingelte es. Ich war noch am Dösen, aber eigentlich war klar, dass ich nicht mehr einschlafen würde, weil der Wecker für etwa 15 Minuten später gestellt war. Ca. 95% der unerwarteten Klingler sind Paketboten (ich wohne im Erdgeschoss…) und ich bringe es immer nicht fertig, Pakete für Nachbarn nicht anzunehmen, weil ich weiß, wie schlecht die Arbeitsbedingungen bei den meisten Paketdiensten sind. Andererseits ist es für mich halt gleich mehrfacher Stress: Einmal beim Annehmen der Sendung(en) und dann noch beim Abholen durch die Nachbarn. Also mache ich für gewöhnlich nicht auf, und eigentlich wissen das die Menschen in meinem Umfeld auch.
Vorhin dachte ich sogar kurz „vielleicht doch kein Paketbote“, weil ich in dem Fall normalerweise höre, wie es kurz darauf in anderen Wohnungen klingelt. Allzu viel gedacht habe ich mir aber nicht. Wie gesagt, ich war noch etwas dösig… Als es wenige Minuten später nochmal klingelte, war ich verwundert… aber bin leider immer noch nicht auf die Idee gekommen, mal auf mein Handy zu schauen. Denn dort war eine SMS. Die ich aber nicht direkt mitbekommen habe, weil das Handy noch im „Schlafmodus“ war.

Ich vermute, dass der Ablauf war 1. Klingeln, 2. SMS schreiben (weil sie weiß, dass ich nicht unbedingt aufmache) und 3. nach kurzem Warten nochmal klingeln. Es sei denn, das zweite Klingeln war jemand anders, ist aber eher unwahrscheinlich.

Und jetzt bin ich einfach frustriert und traurig, weil es jemand war, den ich seit fast 3 Monaten nicht mehr gesehen habe, weil ich seitdem dauerkrank bin und nicht in den Proben war (und gerade ist auch kein Ende dieses Zustands absehbar). Und ich diese Person mag und ich mich so gefreut hätte, sie kurz zu sehen.

Ich versuche mal, in Zukunft dran zu denken, vor allem bei „verdächtigem“ Klingeln (nur bei mir, ohne dass ich was bei den Nachbarn höre) wenigstens sofort aufs Handy zu schauen. Oder vorsichtig rauszulinsen, aber da besteht dann doch wieder die „Gefahr“, dass der Paketbote merkt (wenn er es denn ist), dass ich doch da bin… und das mag ich nicht, auch wenn ich natürlich weiß, dass ich nicht verpflichtet bin, Pakete für die halbe Nachbarschaft anzunehmen… und beim Rausschauen sehe ich nicht viel, wenn ich nicht die Balkontür öffne.

Alles blöd heute. Bis auf die geschenkten Erdbeeren am Abend.
Aber trotzdem doof, wenn ich mir selbst so im Weg stehe und hinterher dann traurig bin, weil mir mal wieder aus so doofen Gründen was Schönes entgangen ist. Es ist ja jetzt nicht so, dass ich hier ein ausgeprägtes Social Life hätte. Umso wichtiger sind mir die wenigen Personen, zu denen ich Kontakt habe. Und darum war das heute so schade für mich.

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Autismus allgemein, Innensicht - Erleben - Meinungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Frustriert, traurig… was auch immer

  1. Pingback: Nur ein kleiner Konzertbesuch… | Gedankenkarrussel

Kommentar verfassen (mit der Abgabe eines Kommentars stimmst du der Datenschutzerklärung dieses Blogs zu).

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.