Hilfreiche Diagnose

Hinweis: Ursprünglich war es eine Tweetkette. Weil es aber ziemlich lang wurde und mir wichtig ist, veröffentliche ich es hier nochmal als zusammenhängenden Text.

Ich habe in den letzten Jahren immer wieder festgestellt, wie hilfreich es ist, dass ich die Diagnose habe und offen damit umgehen kann.
So viele früher kritische und kraftraubende Situationen lassen sich nun in Vorfeld entschärfen. Sowohl durch mein Wissen als auch durch die Aufmerksamkeit und das Verständnis anderer. Dafür müssen diese natürlich offen sein für Erklärungen – von mir, aber auch durch Texte von anderen, die manchmal Dinge anders oder besser oder aus einer anderen Perspektive und mit einem anderen Hintergrund beschreiben können.
In den letzten Tweets habe ich ja schon @outerspace_girl und @QuerDenkender erwähnt, aber es gilt natürlich auch für andere Blogger wie @maedel76 und @fotobus (und deren Tweets), die Tweets von @Felicea, @koellchen und @tonictraitor sowie die Texte auf @AutismusFAQ .
Aus der Elternperspektive berichten @AnitaWorks9698, @andersbunt und ellasblog
Und vermutlich habe ich jetzt noch alle mögliche Leute vergessen…
Man sieht: Es gibt viele Möglichkeiten sich zu informieren, wenn man das möchte. Die Leute haben unterschiedl. Blickwinkel,verschiedene Herangehensweisen und Schreibstile. Es sollte also für jeden was dabei sein
Nur setzt es halt diese Bereitschaft voraus. In meinem Umfeld sind zum Glück praktisch alle sehr offen und interessiert, teilweise auch im Hinblick auf ihre Arbeit, z.B. meine Betreuerin oder Lehrer + Erzieher in meinem Bekanntenkreis. Genauso in meiner Gemeinde, wo man mir ganz selbstverständlich entgegenkommt. Und auch wenn mein Vater sich mit dem Verständnis etwas schwer tut, bemüht er sich darum.
Und allein dieses Bemühen macht schon einen sehr großen Unterschied, sowohl emotional als auch ganz praktisch.
(Ende der originalen Kette)

Und die, die ich vergessen hatte:

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Autismus allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s