Artikel von anderen

Ich komme nach wie vor leider nicht zum Schreiben 😦
Obwohl ich Ideen hätte… aber ich bin müde und kämpfe mal wieder mit einem Dauerinfekt.

Daher aber wenigstens in paar Links zu Artikeln von anderen Leuten, die in letzter Zeit geschrieben wurden, und die mir sehr gefielen:

  • Diagnose Autismus – Was nun? von outerspacegirl
    Mal davon abgesehen, dass ich kein Buch geschrieben habe und somit für die Presse auch weitgehend uninteressant bin, beschreibt der Artikel sehr gut, wie es mir mit der Diagnose ging und immer noch geht. Ganz besonders die Absätze „Tu doch nicht so autistisch!“ und „Wer bin ich?“ finde ich sehr wichtig und treffend!
  • Energiemanagement von realitätsfilter
    Ob man es jetzt Energie, Kraft oder Löffel nennt, aber es beschreibt auch meinen Alltag ganz gut. Momentan bin ich froh, wenn ich wenigstens die allerwichtigsten Dinge schaffe…
  • Auch „Fragt Warum“ läuft weiter, auf die Gegendarstellung (veröffentlicht Ende März) kam bis heute keine Antwort von der Aktion Mensch. Man ist dort der Meinung, es sei alles gesagt und weiterer Dialog unnötig. Ich übersetze AM daher jetzt mit „Aussitz-Meister“ oder „Abwimmel-Manager“.
  • Und dann gibt es da noch diesen unsäglichen Entwurf des Bundesteilhabegesetzes, gemäß dem ich wohl in Zukunft keine Unterstützung mehr bekäme, weil ich nicht „behindert genug“ bin. Dabei ist die ambulante Betreuung nach wie vor wirklich wichtig für mich. Eine gute Übersicht der Kritikpunkte auf nichtmeingesetz.de:
    Die 10 größten Mängel des Entwurfs zum Bundesteilhabegesetz
Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Autismus allgemein, Innensicht - Erleben - Meinungen, Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Artikel von anderen

  1. Aada K. Lopez schreibt:

    Oh! Ich kenne das zu gut. Ich kann ebenfalls phasenweise nichts schreiben. Und an Ideen oder dem Mangel an Ereignissen bzw. Anlässen liegt es nicht. Jedoch sprudeln hin und wieder zu viele Gedanken, kreuz und quer, in alle Himmelsrichtungen durch den Kopf. So wie hunderte von Stimmen, die zur gleichen Zeit alle durcheinander quasseln.
    Manchmal weiß man da gar nicht, wo man eigentlich noch anfangen soll und wo die Prioritäten liegen. Bei mir ist das jedenfalls so! 🙂

    LG!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s