Inklusion

Ein Bild sagt manchmal mehr als viele Worte.
Fragt ihr auch „warum“? https://fragtwarum.tumblr.com/

Inklusion à la ABA

Inklusion à la ABA

Und so wie aus einem Stern nie ein Kreis, eine Ellipse oder eine paar Linien werden, so wird aus einem Autisten nie ein Nicht-Autist. Ihn zu zwingen, so zu tun als ob er einer sei, geht auf Dauer nicht gut.
Oder könntet ihr 24 Stunden am Tag eine anstrengende Rolle spielen?

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Autismus allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Inklusion

  1. lizzzy07 schreibt:

    Ich könnte nicht rund um die Uhr eine Rolle spielen, zumindest nicht auf Dauer. Zum Glück muss ich das auch nicht. Solche, die das müssen, beneide ich kein bisschen – im Gegenteil. Niemand sollte sich verbiegen müssen. Allerdings gehört auch Achtung und Respekt auf Gegenseitigkeit dazu. Daran mangelt es gewissen Leuten.

  2. Pingback: Markierungen 03/19/2016 - Snippets

  3. Pingback: Können Nicht-Autisten die Gefühle von Autisten erkennen? | Gedankenkarrussel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s