Eine Busfahrt

Oder mal wieder aus der Reihe „Kleinigkeiten, die viel Kraft kosten“.

Neulich habe ich eine Freundin in einer Stadt in der Nähe besucht. Sie wollte ihren Geburtstag feiern und da ich die (recht wenigen) anderen Gäste auch kenne und mag, habe ich zugesagt. Auch hatte ich versprochen, dass ich einen Kuchen mitbringe – nur war da irgendwas schief gelaufen, weshalb ich in ziemlicher Eile noch einen neuen gebacken habe und dann ziemlich hetzen musste. Ich war sehr froh, als ich endlich im Zug saß.

Nach dem Stück mit der Bahn kam noch eine Strecke mit dem Bus. Ich hatte die Reiseauskunft mit der Angabe von Umsteigeort, Buslinie, „Bus Richtung …“ und Ausstiegshaltestelle.
Bis zum Umstieg Zug – Bus ging auch alles gut.
Dann ging es los. Es stand zwar ein Bus mit der richtigen Nummer dran, aber das Ziel stimmte nicht.
Also nachfragen, ob er zu Haltestelle X fährt.
Dann fragen, ob meine Fahrkarte vom Zug für die Strecke weitergilt (es ist ein Verkehrsverbund, aber ich kenne die Zonengrenzen nicht genau – hätte ja auch sein können, dass da eine dazwischen ist, zumal das Ziel schon in der Nachbarstadt war).
Busfahrer grinst mich doof an und bejaht.
Dann geht es los.
Der Bildschirm für die Anzeige der nächsten Haltestelle geht an.
Nur leider bleibt er beim Stadium „Nächster Halt:“ stehen – die Haltestellen werden weder angezeigt noch angesagt…
Also fremden Menschen fragen, ob er sich auskennt und mir sagen kann, wann die Haltestelle kommt.
(Konnte er zum Glück.)

Als ich ausstieg, war ich erstmal so fertig mit der Welt, dass ich mich am liebsten in irgendeiner Ecke verkrochen hatte.

Und ich finde es einfach nervig, dass solch „alltäglicher Kleinkram“ mich so durcheinander bringt.
Wobei ich natürlich eigentlich weiß, dass auf solche Anzeigen/ Ansagen kein Verlass ist – normalerweise schaue ich genau aus dem Grund vorher nach, wie die Haltestellen vor meiner heißen… nur dieses Mal hatte ich es halt nicht mehr geschafft, u.a. wegen der Probleme mit dem Kuchen.

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Autismus allgemein, Innensicht - Erleben - Meinungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s