Diskussionen

In unserer Selbsthilfegruppe war letztens eine neue Teilnehmerin – Studentin wie ich. Beim Reinkommen sah ich sie, dachte mir aber nichts weiter als „aha, eine Neue“. Als sie sich vorstellte, horchte ich dann auf – Name und Stimme kamen mir so bekannt vor… hm… mal näher ansehen… ja, könnte die Studentin sein, mit der (und zwei weiteren) ich vor einem Jahr in Fach A eine Lerngruppe hatte. Mal ganz mutig sein und fragen „kann es sein, dass wir Fach A zusammen hatten?“ – „ja“ – „ah ok. Du hast aber deine Haare geschnitten, oder?“
Hatte sie. Und hat problemlos ausgereicht, damit ich sie vom Sehen nicht wiedererkenne…

Gemeinsam ist uns unsere „Liebe“ zu Referaten etc. In ihrem Studiengang gibt es davon auch irgendwie wesentlich mehr als in meinem. Auf jeden Fall haben wir uns in der Pause u.a. darüber unterhalten.
Dann mischte sich ein weiterer Teilnehmer ein, der uns erklärte, dass das nicht von Asperger komme, andere hätten das Problem auch.
Stimmt natürlich, streite ich auch nicht ab, meinte aber „das hängt halt von der Situation ab“.
Er erzählte dann noch von einem Coaching (in der Berufswelt, keine Fördermaßnahme für Autisten), wo er solche Situationen geübt hat und was ihm viel gebracht hat.

Ok. Nur ist es mal wieder nicht so einfach, wir sind vermutlich teilweise mal wieder beim Thema „sind wir nicht alle ein bisschen autistisch?“.
Ich kann u.U. praktisch problemlos einen Vortrag vor 500 Leuten halten, aber an den 5 Leuten in meiner Seminargruppe scheitern.

Meine Probleme sind:

  1. mögliche Nachfragen – ich kann nicht 1000%-ig auf alle Rückfragen vorbereitet sein. Wenn mich eine unerwartet erwischt, kann es sein, dass ich blockiere. Und ich habe dann immer Angst, dass der Dozent meint „also eigentlich haben Sie dazu doch im Vortrag schon was gesagt – haben Sie den etwa aus dem Internet geklaut/ nicht verstanden, was Sie da erzählen?“
  2. Gerade an der Uni wird auch gerne das „Drumherum“ bewertet…
    „Frau Gedankenkarrussel, Sie müssen unbedingt
    – mehr mit Ihren Zuhörern interagieren
    – mehr Blickkontakt halten
    – mehr lächeln
    – mehr Emotionen zeigen
    – weniger Emotionen zeigen
    – leiser sprechen
    – langsamer reden
    – weniger rumwackeln
    – sich kürzer fassen
    – die Details ausführlicher erklären
    – (usw usf)“
    Und da an alles zu denken, selbst wenn ich mich nur auf die wichtigsten Punkte konzentriere (Blickkontakt und Sprechtempo), ist einfach unglaublich anstrengend. Zumal im Hinterkopf ja immer noch die Angst vor dem bevorstehenden Punkt 1) ist…

Manchmal habe ich auf diese Diskussionen einfach keine Lust mehr. Ich grüble ja eh schon oft genug, ob ich es mir nicht „zu einfach machen“ oder „mich hinter meinem Autismus verstecke“. Ich kenne die Argumente und meine Gründe, warum es schwierig ist. Oder bei anderen Dingen, wieso eine „Kosten-Nutzen-Abwägung“ dazu führt, dass Dinge nicht gerade auf Platz 1 meiner Prioritätenliste landen.

Man könnte mir jetzt vielleicht unterstellen, dass ich nur meine Meinung bestätigt haben möchte.
Tja, und manchmal ist es tatsächlich so, dass ich keine Lust habe, mich mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen. Wenn ich eh schon total platt und am Zweifeln bin, kann das eben einfach mal zu viel sein.

Und momentan bin ich einfach empfindlich. Da kann das Rascheln von Papier schon zu laut sein oder die Anwesenheit von mehr als null Personen in meiner Umgebung. Gespräche mit mehr als einer Person (wie neulich in der Gruppe) sind dann schon extrem anstrengend.
Und aktuell nerven mich echt so Dinge wie vorbeifahrende Autos, das Gezwitscher der Vögel vor dem Fenster, das Geräusch vom Kühlschrank oder vom PC…

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Autismus allgemein, Innensicht - Erleben - Meinungen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s