Ohnmacht

[geschrieben am 1.1.2015]

Ohnmacht.
Ohne Macht.
Ohnmächtig gegenüber Klassenkameraden.
Ohnmächtig gegenüber der Stimme.
Ohnmächtig gegenüber dem Team dem Jungscharlager, dass das Geschwisterkind heimgeschickt hat.
Ohnmächtig gegenüber der Situation,
ohnmächtig gegenüber der Traurigkeit,
ohnmächtig gegenüber der Angst,
ohnmächtig gegenüber der Hoffnungslosigkeit,
ohnmächtig gegenüber der Einsamkeit.

Jesus hat Macht.
In meiner Ohnmacht.
Aber wie integriere ich das in mein Denken, in mein Fühlen?

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s