Neuanschaffungen

Uff, es ist ja schon wieder ganz schön lange her seit dem letzten Eintrag…

Im November sind zwei Dinge neu bei mir eingezogen:

1. Eine Tageslichtlampe – nachdem ich mit der Dunkelheit überhaupt nicht klarkomme, habe ich mir jetzt so ein Ding zugelegt. Ich dachte ja immer, meine Schreibtischlampe sei sehr hell, aber gegen die Tageslichtlampe ist sie nicht mehr als ein Teelicht *g*. Am Anfang empfand ich das helle Licht beinahe als unangenehm, mittlerweile habe ich sie relativ viel an. Sie vollbringt sicher keine Wunder, aber ich habe das Gefühl, dass sie mir schon gut tut, besonders, wenn ich mich müde fühle, aber noch etwas tun muss.

2. Pantoprazol… der Grund für die Dauerübelkeit war/ ist eine Magenschleimhautreizung oder Gastritis. Ich bin dann endlich zum Arzt gegangen, als mir fast durchgehend schlecht war – und hab mich hinterher über mich selbst geärgert, dass ich nicht früher dort war. Aber ich fühlte mich einfach doof, wegen „mir ist oft ein bisschen schlecht, aber nicht so sehr, dass ich mich übergeben müsste“ zum Arzt zu gehen… danach ging es mir immerhin nach der Tabletteneinnahme eine Weile gut und allmählich wurde es besser. Ganz ohne geht es noch nicht, aber ich darf jetzt einfach selbst ausprobieren, wie oft/ wie viel ich brauche. Das gefällt mir wirklich bei meinem Arzt, er bezieht mich mit ein und traut mir auch in einem gewissen Rahmen zu, selbst zu entscheiden.
Bezüglich der Ursache tippe ich mal auf meinen Medikamentencocktail.

Ansonsten habe ich einen Seminarvortrag auf Englisch halten müssen und ihn (leider nur dank Beruhigungsmittel) „überlebt“ – bin aber natürlich froh, dass er weg ist. Nach wie vor schaffe ich aber nur ca. 50%, was mich (ebenfalls nach wie vor) immer mal wieder frustriert.
In der Therapie arbeiten wir weiter an meinen „inneren Anteilen“ (gemäß Nest-Schematherapie), woher sie kommen, wozu sie gut sind… und wie man mit ihnen umgeht.
Auch die Betreuung läuft soweit ganz gut und ich finde sie hilfreich.

Und ich bin froh, dass in nicht mal 3 Wochen die Tage wieder länger werden!

Das ist also der „aktuelle Stand“ bei mir – keine größeren Katastrophen, keine totale Glückseligkeit, das ein oder andere was nervt oder schwierig war, leichte Dunkelheitsdepressionen mit gelegentlichen Einbrüchen und Anfällen von Hoffnungslosigkeit, etliche schlechte Nächte… aber im Großen und Ganzen geht es soweit.

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Sonstiges abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Neuanschaffungen

  1. Ich freue mich auch schon, wenn die Tage wieder länger werden.
    Eigentlich mag ich den Winter, aber im Dunklen mit meinem Hund rauszugehen finde ich nicht so toll.

    Oh, das mit dem Englischvortrag kann ich nachvollziehen. Hatte in der letzten Woche auch einen in der Uni, der aber zum Glück nicht bewertet wurde.

    Liebe Grüße an Dich und ein großes Lob für Deinen Blog,
    Juliette

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s