Wie ein Berg

Gerade kommen mir wieder die Dinge, die ich machen muss/ sollte, wie ein Berg vor.
Dabei ist es eigentlich überschaubar.
Gut, es sind Telefonate dabei (Wohnungssuche).
Aber der Rest ist an sich „harmlos“.
Doch ich bin so unmotiviert, so müde.
Dabei war das Wochenende mit Freunden nett.
Bis auf die schlechten Nächte :roll:.
Aber was bringt das alles?
Wird es je besser?
Wenn sogar meine Hausärztin nicht mehr sagt „Kopf hoch und vertrauen Sie drauf, dass es besser wird“, sondern ratlos meint, es müsse doch mal besser werden?
Das Schlaflabor steht noch aus.
Doch selbst wenn da was rauskommt – bringt es was?
Es ist in letzter Zeit doch einiges rausgekommen.
Behandelt worden.
Effekt: Nichts. Niente. Nothing. Rien.
Ich hab keine Lust Vokabeln zu lernen.
Ich hab keine Lust, unsere Urlaubsreise zu planen.
Ich hab keine Lust, was zu kochen.
Ich hab keine Lust, Mails zu schreiben.
Ich hab keine Lust, zu musizieren.
Ich hab keine Lust, was zu lesen.
Ich bin einfach nur müde.
SO MÜDE.
Und deshalb ist mir alles zu viel.

Advertisements

Über gedankenkarrussel

zwischen 25 und 35, Christ, naturwissenschaftlich interessiert, Aspergerautistin im Kampf mit der Müdigkeit... (darüber schreibe ich mehr in meinem Blog https://gedankenkarrussel.wordpress.com/ )
Dieser Beitrag wurde unter Innensicht - Erleben - Meinungen abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Antworten zu Wie ein Berg

  1. chaosmaeuschen schreibt:

    Kopf hoch! *mal drück* hoffen wir erstmal auf das Schlaflabor!

    • gedankenkarrussel schreibt:

      Wenn es nur nicht noch so lange bis zu dem Termin dauern würde…

      • chaosmaeuschen schreibt:

        Lass mich raten…. bei den anderen beiden hast du nicht angerufen, was? *g*

      • gedankenkarrussel schreibt:

        Die eine Stelle, die wirklich ganz nahe ist, hab ich angeschrieben 😉 und bei denen hab ich auch einen Termin, auch wenn das noch etwas Bürokratie braucht, weil sie _eigentlich_ keine Kassenzulassung haben, aber in Ausnahmefällen doch mit der Kasse abrechnen dürfen. Die andere Stelle hab ich sein lassen, denn „deutlich näher“ ist immer noch ziemlich weit weg und schlecht zu erreichen. Da hab ich noch nichtmal gegooglet, um Telefon oder Mail rauszufinden…

  2. chaosmaeuschen schreibt:

    Fein! 🙂 Und wann ist der? Wenn mir mal davon ausgehen, daß das mit der Bürokratie klappt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s